HomeLeib & SeeleMeine Top Ten!Top Ten Bars

Köstlich laut!

August 23, 2016 0 comments

Wenn der Geräuschpegel wie ein Klatschbarometer beim Poetry slam fungiert (lautes Klatschen bedeutet gute Noten), dann bekommt das La Rosa zehn Punkte mit Sternchen. Die Vermutería direkt neben der kleinen netten Plaza Weyler, in der Nähe der Plaza Mercat, füllt sich mittags ab 13 Uhr fix. Eben noch waren mehrere Plätze zum Sitzen frei, jetzt müssen wir schnell sein, um den letzten zu ergattern. Sonst lümmeln wir eben entspannt auf einem der Stehhocker, mit Blick nach draußen und viel Licht.

DSC_0516 DSC_0526

Die meist jungen, stylischen Ober flitzen durch die Gegend. Eine Freundin, der ich in Sachen Inneneinrichtung von Bars und Kneipen sehr viel zutraue, meinte: „Hier wurde alles richtig gemacht.“ Ich staunte über soviel uneingeschränktes Lob. Das muss ja ein irrer Laden sein, denke ich. „Was genau meinst Du denn damit?“, fragte ich dennoch mal nach. „Die gelungene Kombi, aus Alt mach Neu bzw. ein wenig Vintage und Retro, gepaart mit viel authentischem Flair, typischem spanischem Bar Ambiente, Holz, Kachelboden und Kacheln an den Wänden. Schlicht aber genau deswegen extrem gut passend“, war ihre einleuchtende Antwort. Wow, das überzeugt!

Und heute beschließe ich, mir den Laden dann auch mal aus nächster Nähe anzusehen. Um 12 Uhr mittags öffnet die Vermutería. Es gibt ein Tagesgericht – heute ist es ein Fischeintopf, der, laut meiner Begleitung, sehr gut geschmacklich abgestimmt ist, nicht zu würzig, eher weich vom Geschmack. Und das sagt ein Mallorquiner, der eine Paella selbst kocht, die jedes Sternerestaurant in den Schatten stellt. Ich nehme den Tintenfisch bzw. es kommen zwei dicke saftige Tentakel mit zwei (ein wenig kleinen) Kartoffeln. Alles in einem gut gewürzten Olivenöl Sud, den ich am Ende mit frischem Weißbrot auftunke. Wäre doch sehr, sehr schade drum.

DSC_0507

Es ist laut. Das muss ich sagen. Wer sich hier auf ein romantisches Date treffen möchte, ein intimes Geheimnis zaghaft preisgeben will oder ein Geschäftstreffen abhält, bei dem es wirklich auf die Details ankommt, dem würde ich sagen: Lass es. Wer sich in schön launiges, frisches spanisches Ambiente werfen möchte, wem es nicht auf jedes Wort des Gegenüber ankommt oder wer sein Organ trainieren möchte, dem rate ich: Du bist hier richtig!

DSC_0518

Die Aussicht von oben…

Nette Details erfreuen mein Auge: Die Weißweinflasche, die an dem alten Rennrad in der Getränkehalterung aus Leder baumelt, die schön lackierten Metallstreben beim Treppenaufgang, die überdimensional großen Lampen, die mit dem rustikalen Ambiente kontrastieren.

DSC_0522

DSC_0524

Der Tintenfisch schmeckt fantastisch. Die groben Salzkörner zerknirschen zwischen meinen Zähnen, er ist saftig und zart. Von meinem Begleiter mopse ich mir zwei, drei Kartoffeln aus seinem Eintopf.

DSC_0513

Die Zeichnungen der Speisekarte gefallen mir besonders gut. Es gibt Vermut vom Fass. Das muss ich beim nächsten Mal unbedingt probieren. Jetzt zur Mittagszeit und mit dem Wissen, noch etwas zu Papier bringen zu müssen, bin ich standhaft bei Wasser geblieben. Aber beim nächsten Besuch, bei dem ich mich laut und kräftig unterhalte, ohne dass die Leute vom Nachbartisch komisch rüberschauen, da wird der Vermut angezapft und mit einer leckeren Orange kredenzt.

DSC_0528

Die Vermutería hat von 12.00 Uhr bis Mitternacht täglich geöffnet. Mein Tipp: Wiederkommen!

You may also like

Leave a Comment