HomeLeib & Seele

Einmal waschen und lesen bitte!

August 30, 2018 0 comments

Links wird gewaschen, geschnitten, gelegt und geföhnt. Man kann sich sogar hinten in einem kleineren Raum eine Massage gönnen. Maniküre und andere Schönheitsanwendungen gehören auch dazu.

Bücher und Haare schneiden, das passt gut!

Rechts davon geht es ruhiger zu. Literatur zu Genderthemen, Kunsttheorie, aktuelle Klassiker, ein kleines Sortiment deutscher Bücher im Original, Comics und Kinderbücher in einem wunderschönen Raum. Verbunden sind die beiden Bereiche durch eine große runde Öffnung in der Wand.

Die Queen mit Schnurrbart wacht über die Literatur

Los oficios terrestres (soviel wie „Die irdischen Handwerke) heißt der bezaubernde Friseur/Buchladen im Stadtteil El Terreno. Ich bin durch Zufall vor Kurzem durch einen Bekannten darauf gestoßen. Wie schön! dachte ich direkt beim ersten Durchschlendern.

Allein das Logo ist genial

Natalia empfängt mich heute mittag im Buchladen. Die Idee „Äußere Schönheit“ und „geistige Schönheit“ – wenn ich das jetzt mal so nennen darf, hatte schon der Vorbesitzer. Der alteingesessene Friseurladen gehörte der Familie Picornell und die Picornells hatten eine Liebe zur Literatur, besonders zur Poesie. Raum gab es genug und so wurde neben dem täglichen Geschäft von Scherengeklapper und Seifenschaum nach und nach ein Sortiment an poetischer Literatur dazu gefügt.

 

 

 

Der Gründer ging in Rente und das Team um Lola Fernández, Manuela Acerada und Natalia Farinas setzten die Idee fort.

Die drei Frauen setzen ihre eigenen Schwerpunkte. Das Sortiment ist in den letzten Jahren fast um das Doppelte gestiegen, sagt Natalia. Die Mallorquinerin ist Grafigdesignerin. Zeichnen und Malen, das hat sie schon als Kind geliebt. Wenn es auf dem Land mit der Familie mal öde wurde, holte sie Blatt und Stifte raus.

Das Buchsortiment der Comics und illustrierten Bücher ist daher ihr Bereich. Manuela Acerada kümmert sich um die Genderthemen, die von lesbischer, queerer, transgender bis zu politischer Frauenliteratur reichen. Narrative Literatur ist Lolas Spezialität.

Die Leute lieben die Mischung

„Den Leuten gefällt die Mischung“, sagt Natalia. „Und wir als Team arbeiten auch super zusammen. Am Anfang, als die Buchhandlung noch nicht so viel Zulauf hatte, haben wir auch im Friseursalon ausgeholfen, mal einen Kaffee gebracht oder Termine angenommen. Wir sind schließlich auch wirtschaftlich ein Team.“

Neben Büchern und Haareschneiden bieten die Oficios Terrestres auch Veransaltungen an. Natürlich Lesungen, aber auch Musik. Der Bezug zur Literatur besteht immer.

„Wir bekommen viele Anfragen und Vorschläge für Events“, sagt Natalia. „Die Ideen sollen schon zu unserem Konzept passen, daher wählen wir vorher aus.“

Ich gehe nach meinem Gespräch mit Natalia noch einmal nach links zu den Friseurinnen. Eine ältere Dame hat inzwischen einen schicken Bob bekommen, jetzt wird bei einer dunkelblonden Frau geschnitten. „Was liegt bei euch im Wartebereich aus?“, frage ich Patricia Perez. Literatur von der anderen Seite des Raumes? Dürfen die Kunden, bevor es ihnen an den Kopf geht, ein bisschen im neuesten Werk von Carmen Riera schmökern? Patricia lacht. „Nein, bei uns liegen die üblichen Zeitschriften aus.“ Ich erspähe Pronto hinten links neben den Spiegeln. Das wäre ja vielleicht noch eine Idee, denke ich…aber auch ich gebe zu, dass ich mich bei Arzt- oder Friseurbesuchen sehr auf die leichte literarische Kost freue.

So wunderbar dieses Konzept ist, ein wenig Schwermut ist in diesen Tagen dabei. Abschiedsstimmung hängt in der Luft, denn bald gehen die beiden Teams getrennte Wege. Ende September schließt der Friseursalon, der Buchladen wird bis Ende des Jahres bestehen und dann Richtung Palma Zentrum umziehen. „Wohin genau, steht noch nicht fest“, sagt Natalia. Für Laufkundschaft und Veransaltungen ist es sicherlich ein Gewinn. Den charmanten Friseursalon mit den netten Kolleginnen hinter sich zu lassen, fällt dem Team dagegen nicht so leicht.

Mama, ich möchte Feministin werden!

Ich bin gespannt, wohin es sie verschlägt und werde mir sicherlich noch einmal vor Ende September eine Behandlung auf der linken Seite des Raumes gönnen.

Für nähere Infos, Termine, Fragen, einmal hier lang…

Events in den Sozialen Netzwerken findet ihr hier.

You may also like

Leave a Comment